Jachthafen

Die Fischerei war die wichtigste Einkommensquelle zur Zeit des frühen Blankenberge. Dennoch lässt nichts darauf schliessen, dass Blankenberge über einen Zufluchtshafen verfügte. Die Fischer von Blankenberge hätten ihn aber dringend gebraucht. Trotz dieses Bedarfs begannen die entsprechenden Arbeiten im Hafen von Blankenberge erst 1863. Im Jahre 1871 war der Zufluchtshafen einsatzbereit. Aber die Probleme begannen gleich am Anfang: bei starkem Westwind konnten die Boote beinahe nicht rausfahren, und der Tiefgang reichte für die Schiffe mit festem Kiel nicht aus.

Die Fischereiindustrie in Blankenberge erfuhr zwischen den beiden Weltkriegen einen stetigen Niedergang. In der Zeit von 1953-1954 schlugen einige Personen vor, den Hafen zu einem Jachthafen umzubauen. Die Stadtverwaltung erkannte darin eine neue Zukunft für den Hafen und erteilte ab 1955 die Erlaubnis, eine erste hölzerne Brückenmole im Hafen zu bauen. Die Fahrrinne wurde entschlammt, und am 5. Juli 1955 wurde der Jachthafen Blankenberge im Beisein von vielen Ehrengästen eröffnet.

Die Zahl der Yachten stieg stark an, es wurden neue Molen errichtet, und der ehemaligen Fischerhafen war komplett ausgelastet. In der zweiten Hälfte der 60er Jahre entstand die Idee, das Auffangbecken als Jachthafen zu benutzen. Die Arbeiten begannen Ende der 70er Jahre, und am 21. Juni 1980 wurde der neue Teil des Hafens zugänglich gemacht. Ab sofort konnte der Jachthafen Blankenberge ungefähr 750 Segelyachten aufnehmen.

Das neueste Kapitel in der Geschichte des Hafens von Blankenberge wurde im Jahr 2000 geschrieben. Eine Erweiterung des Jachthafen vergrößerte die Kapazität um 250 zusätzliche Segelyachten. Die Umgebung des Jachthafens wurde umgestaltet, der nördliche Landungssteg erneuert, und der kleine Erdstreifen neben der Fischhalle verschwand. Ein neuer Spazierweg wurde erstellt und die Franchommeallee wieder aufgebaut. Der verbreiterte Jachthafen mit 1000 Liegeplätzen wurde offiziel am 21. Mai 2004 eröffnet.

In und um den Jachthafen herum finden Sie zahlreiche Zeugen der maritimen Vergangenheit von Blankenberge.

Haven (1)
Haven (2)
Haven (3)