Blankenberge vor 75 Jahren befreit

Am 9. September ist es genau 75 Jahre her, dass Blankenberge von den kanadischen Manitoba Dragoons unter Führung des Leutnants Eric James befreit wurde. Damit endeten vier Jahre deutscher Besatzung. Der Stadtrat gedenkt dieses besonderen Jahrestages mit einer Gedächtnisfeier anlässlich des Befreiungstages, mit einer Ausstellung und mit einer Vortragsreihe.

Gedächtnisfeier und Blumenhuldigung

Samstag 07.09 – 10.30 Uhr
Akademische Sitzung im CC Casino mit anschließend Huldigung mit Blumen am Denkmal der Manitoba Dragoons.

Ausstellung 'Blankenberge vor 75 Jahren befreit'

Die Ausstellung zum Thema ‘II. Weltkrieg’ blickt auf die Besatzung Blankenberges, auf die Befreiung unserer Stadt durch die Manitoba Dragoons und auf die Nachkriegsgedenkfeiern dieses grausamen Krieges zurück. Die Ausstellung erzählt die Geschichte von der Besatzung und der Befreiung unserer Stadt. Sie ist großenteils mit Bildern und Dokumenten aus der Sammlung des Stadtarchivs ‘De Benne’ zusammengesetzt. Außerdem gibt es Militaria von Privatsammlern und authentische, nie vorher vorgeführte Filmfragmente und Videozeugnisse von Einwohnern.

  • Daten: vom 12.10 bis zum 08.12
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 17 Uhr
  • Ort: ‘De Meridiaan’, Casinoplein 9 (dem Infopunkt Tourismus grad gegenüber)
  • Freier Eintritt

Vorträge

Fesselt Sie die Geschichte des II. Weltkrieges und möchten Sie noch mehr zu diesem Thema vernehmen? Besuchen Sie dann die gratis Vortragsreihe in der Stadtbibliothek. Drei Redner behandeln je unterschiedliche Themen in Bezug auf den II. Weltkrieg.

Die Vorträge finden in der Aula der Stadtbibliothek (Onderwijsstraat 17) statt und fangen jeweils um 20 Uhr an. Obligatorische Voranmeldung (mindestens zwei Tage vor dem jeweiligen Vortrag) für jeden einzelnen Vortrag mit E-Mail an archief@blankenberge.be. Freier Eintritt.

24.10

Kristof Jacobs bringt anhand von Zeugnissen, Fotos und Militärrapporten eine Übersicht über die Befreiung der Küstengegend. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Zusammensetzung, der Bewaffnung und der Geschichte der kanadischen Befreiungstruppen.

20.11

Kristof Van Mierop erzählt die Geschichte seines Großvaters Roger Vivey, der wegen seiner Widerstandsaktivitäten als politischer Häftling mit der Lagernummer 44 444 ins KZ von Neuenhamme geriet.

04.12

Werner Brouwers hält einen Vortrag über die Atlantikwall, die Aneinanderreihung von Küstenbatterien, Befestigungsanlagen und Verteidigungsbunkern, welche Hitler von Norwegen bis an die französisch-spanische Grenze der Küste entlang gegen eine alliierte Landungsinvasion errichten ließ.